Über uns

Über uns

Der ZENTRALVERBAND DEUTSCHER INGENIEURE e.V. – ZDI setzt sich als Berufsverband aktiv für die Anliegen der Ingenieure und Ingenieurinnen ein, um eine Verbesserung der wirtschaftlich-rechtlichen Rahmenbedingungen zu erreichen. Wir nehmen direkt oder indirekten Einfluss auf die Willensbildung gesellschaftlicher und politischer Gremien im nationalen und europäischen Bereich, ohne uns dabei parteipolitisch zu betätigen. Dabei setzen wir uns insbesondere für die Interessen der kleinen und mittleren Ingenieurbüros, deren Inhaber, Angestellten und freien Mitarbeiter ein.

Unsere Ziele sind:

  • Erhalt der Unabhängigkeit des freiberuflichen Ingenieurs
  • Förderung der Betätigung der Ingenieure in allen Bereichen
  • Öffentlichkeitsarbeit als Beitrag zum besseren Verständnis der Bevölkerung für die Aufgaben des Ingenieurs zum Nutzen der Allgemeinheit
  • Beratung und Austausch auf kommunaler und staatlicher Ebene
  • Kooperation mit nationalen und internationalen Ingenieurvereinigungen
  • Erhalt des hohen Bildungsstands der Ingenieure und Förderung von Weiterbildungsmaßnahmen
  • Erfahrungsaustausch über gemeinschaftlich interessierende Fragen
  • Beratung und Betreuung der Mitglieder

Präsidium

Präsident:  Dipl.-Ing. Hermann Sturm
1.Vizepräsidentin: Architektin Elfriede Biedermann
Vizepräsident: Georg von Malm

Vertretungsberechtigter Vorstand:

Vorsitzende des Vorstands: UFB-Unternehmensberatung GmbH (AG München HRB 75251)
Stellv. Vorsitzende: Dipl.-Kfm. Friedrich Marx
Generalsekretär: Michael Straub
Hauptgeschäftsführer: VM-Verbands-Management GmbH (AG München HRB 110222)

Bundesgeschäftstelle:

Edelsbergstr. 8, 80686 München
Tel. 089-570070 / Fax 089-57007260
e-mail:
info@zdi-ingenieure.de

Sektionen:

Der Verband ist in drei Sektionen unterteilt:

Sektion I: Freischaffende Ingenieure

Sektion II: Angestellte und Beamtete Ingenieure

Sektion III: Sonstige Ingenieure und Fördermitglieder

Verbandsorgan:

BAUZENTRUM E-BAU für Ingenieure, die im Bauwesen tätig sind

oder

IMPULSE für Ingenieure, die nicht im Bauwesen tätig sind

Historie:

Der ZENTRALVERBAND DEUTSCHER INGENIEURE e.V.- ZDI wurde am 11. Januar 1969 in München gegründet. Heute vertritt der ZDI mit seinen Tochterverbänden  wie dem VERBAND DEUTSCHER ARCHITEKTEN e.V.- VDA, der UNION BERATENDER INGENIEURE e.V.- U.B.I.-D. BUNDESVERBAND FREIBERUFLICHER INGENIEURE BFI wirksam die Interessen der Architekten und Ingenieure bei Ministerien und Behörden und setzt sich für eine Verbesserung der Rahmenbedingungen für den Berufsstand ein.

Der ZDI ist bereits seit 1970 führend tätig im Bereich Umweltschutz und fördert heute insbesondere neue Techniken im Energiesektor um die Unabhängigkeit der Energieversorgung zu gewährleisten. So fordert der ZDI eine Aufstockung der Forschungsmittel für die Kernfusionsforschungsanlage „Asdex Upgrade“ in Garching und „Wendelstein 7-X“ in Greifswald.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.